Kleine Experimente für freie Stunden

Man nehme:
1 Kamera und evtl. 1 Stoppuhr
etwas Zeit

Wir gehen spazieren und setzen vorher Regeln fest: bei jedem uns begegnenden Hund oder grünem Auto biegen wir die nächste Strasse rechts ab. Wenn wir da schon einmal waren, links. Ab da zählt eine stumm bis 100, sagt dann "Jetzt!" und die andere macht sofort ein Foto. (die Kamera war auf 5 m scharfgestellt, der Rest auf automatisch. Nächstes Mal nehme ich eine kürzere Verschlusszeit - dann wird's schärfer!)

Hier das Ergebnis:

Ein grünes Auto und ein Hund! Rechts abbiegen!

Und wozu das Ganze?

Mit diesen Regeln oder mit anderen läuft man einfach anders durch seine Umgebung. Man kommt sich leicht komisch vor, macht bekloppte Fotos, aber irgendwie macht so eine Stunde Spazierengehen Spass.

Nächstes Mal denken wir uns was viel komplizierteres aus!!